Kommunales Kreisjobcenter unterstützt Existenzgründer Nils Wiegand (27) mit dessen Label „Seemannstod“

Anker, Dolch und Herz gehören zu den klassischen Motiven, die sich Seeleute früher tätowieren ließen. Nils Wiegand trägt die maritimen Motive nicht nur auf der Haut, sondern auch auf seinen selbst designten Klamotten. Mit seinem Label „Seemannstod“ erobert der Existenzgründer gerade eine Marktnische. Beim Start in die Selbstständigkeit hat ihn das Fuldaer Kreisjobcenter unterstützt. 

ESF-Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit birgt Chancen / Integration am Arbeitsplatz

FULDA (hey). Es gibt mindestens drei Menschen, die an Erwin Breiderhoff glauben. Ute Böhm, Jenifer Wolf und Gerhard Balzer sind sich sicher, dass der gelernte Schreiner eine Chance verdient hat, um wieder auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß fassen zu können.

Donnerstag, 23.05.2017, 10.00 Uhr

Bonifatiushaus (Tagungsräume 1-4) Neuenberger Str. 3-5, 36041 Fulda
(Bushaltestelle "Bonifatiushaus" der Linien 3 und 4 direkt vor dem Gebäude)

← PDF

10. Zeitarbeitsmesse im Kreisjobcenter / Integration von Flüchtlingen
Zum zehnten Mal fand am Mittwoch, 22.04.2017 im Kreisjobcenter die Zeitarbeitsmesse statt, an der sich 14 Zeitarbeitsfirmen aus der Region beteiligten. Darunter waren auch einige, die von Anfang an teilgenommen haben. 300 Bezieher von Arbeitslosegeld II nutzten die Gelegenheit, um sich an den Ständen der Zeitarbeitsfirmen über Jobangebote zu informieren und Kurzbewerbungen mit ihren Lebensläufen abzugeben.

David Müller ist einer der erfolgreichen Absolventen der Bildungsmaßnahme „Perspektive Umschulung“ 
Für David Müller waren 2015 und 2016 gute Jahre. Er hat in 2015 seine Berufsausbildung zum Fachlageristen erfolgreich abgeschlossen, gleichzeitig seinen Hauptschulabschluss erworben und in 2016 einen festen, unbefristeten  Arbeitsvertrag beim Klinikum Fulda erhalten.