Wie können Sie die Leistungen erhalten?

Für das Bildungs- und Teilhabepaket gibt es ein Beiblatt "Leistungen für Bildung und Teilhabe".

Für die Gewährung von Schülerbeförderung ist zusätzlich das Beiblatt "Schülerbeförderung" einzureichen.  

Für Personen, die Leistungen nach dem SGB II, SGB XII oder AsylbLG erhalten, ist für die Lernförderung ein gesonderter Antrag zu stellen. Für Personen, die Wohngeld oder Kinderzuschlag erhalten, ist die Vorlage des Beiblattes "Leistungen für Bildung und Teilhabe" erforderlich. Außerdem ist der "Fragebogen zur angemessenen Lernförderung" sowie das letzte Schulzeugnis einzureichen.

Diese Unterlagen erhalten Sie im Kommunalen Kreisjobcenter, dem Behördenhaus am Schlossgarten und in den Sozialämtern.
Bitte vergessen Sie nicht, die im Formular geforderten Unterlagen beizufügen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das

  • Kommunale Kreisjobcenter (SGB II-, Wohngeld- und Kinderzuschlagsbezieher),
  • örtlich zuständige Sozialamt (SGB XII-Bezieher und nicht erwerbsfähige Personen) oder
  • Zuwanderungsamt im Behördenhaus am Schlossgarten (Leistungsbezieher nach dem AsylbLG).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok, verstanden!